Habe einfach angefangen den Rosthaufen (so sagte meine Frau) zu zerlegen. Das war in meiner Gartenhuette gar nicht so einfach, weil die Maschine nur Diagonal hinein passte.

   

   

   

   

   

Inzwischen hat die Puch zwei neue Reifen bekommen. Mitas 3,25x16". Alle Oele gewechselt, Getriebe, Vorderradfederung Teleskopgabel sowie Hinterradfederung beide Federstreben (Stossdaempfer) Vorderrad & Hinterrad, Kugellager und Dichtringe sowie Bremsbacken erneuert. Alle Seilzuege erneuert. Tank gereinigt und auf Dichtheit geprueft. Als naechstes wurde die Wechselstrom Lichtmaschine 12V 150 Watt mit Magnetzuendung eingebaut und alle 6 Volt Lampen auf 12 Volt ausgetauscht. Der neue Kabelbaum wurde dann auch gleich eingezogen und angeschlossen. Sicherheitsplankette (Pickerl) 57a, und anmelden. Den Tank habe ich innen versiegelt mit KREEM ROT Tanksiegel und Dichtmittel. Ist eine Tagesarbeit, das trocknen dauert mindestens 8 Tage. 

   

   

   

Video  von der Probefahrt mit Arbeitshandschuhe! Ganz vergessen habe ich zu erwaehnen den vorderen und hintern Kotfluegel austauschen und lackieren mit Original Puch- Schwarz. Beide sind aus Polyester. (Nachbau)

So sieht die Puch jetzt aus, bin im 2006 Jahr dann noch 1191 Kilometer gefahren!!